Chaga Pilz aus subpolarer Wildsammlung (Finnland)

Nur der wilde Chaga Pilz aus eiskalten Gebieten rund um den Polarkreis enthält die
wichtigen Vitalstoffe in hoher Konzentration

Chaga Pilz in herausragender Qualität Ihrer Gesundheit zuliebe!

100 % rein, unbehandelt und unbelastet
direkt aus Finnland/ Lappland für bestmögliche Wirkung

Hoch oben im Norden, in der Subpolar-Region, wächst ein Pilz, der einmalig auf der Welt ist.

Der Chaga Pilz, auch Inonotus obliquus oder Schiefer Schillerporling genannt, lebt als Parasit auf Bäumen, vorzugsweise Birken. Er enthält einen einzigartigen Nährstoff-Cocktail, der sich durch das höchste antioxidative Potenzial auszeichnet, das je gemessen wurde.

Noch vor ein paar Jahren war der Chaga Pilz in Deutschland nahezu unbekannt. Seit seine Bedeutung für unsere Gesundheit klar wurde, kommen immer mehr Chaga Pilz Produkte auf den Markt. Von Pulvern über Tabletten, Kapseln und Extrakten – alles wird angeboten, um mit dem erwachten Interesse der Verbraucher kräftig Kasse zu machen.

 

Die großen Versprechen zur Wirkung des Chaga Pilzes können die meisten Produkte nicht erfüllen.

Deshalb raten wir Ihnen:

Kaufen Sie nie Chaga Pilz von minderer Qualität
Kaufen Sie Chaga Pilz Brocken aus subpolarer Wildsammlung

Nur der wild wachsende Chaga Pilz aus den subpolaren Klimazonen unserer Erde besitzt die einzigartigen Inhaltsstoffe, die unsere Gesundheit positiv beeinflussen.

Die Herkunft des Chaga Pilzes ist das wichtigste Qualitätskriterium:

Unser Chaga Pilz kommt aus dem finnischen Lappland, aus einer von der Zivilisation völlig unberührten Natur. Es gibt meilenweit keine Landwirtschaft, keine Autobahnen, Städte oder Industrieanlagen. Nur Birkenwälder, die eine Fläche von etwa 75.000 Quadratkilometern (das entspricht der Fläche Bayerns) einnehmen.

Chaga Pilz kaufen aus FinnlandIn Lappland ist das Klima besonders hart. Im Sommer brennt die Sonne 24 Stunden am Tag und heizt die Atmosphäre auf plus 30 Grad auf, im Winter scheint die Sonne nur für wenige Stunden am Horizont und es herrscht klirrende Kälte bis minus 40 Grad. Da diezahlreichen Seen und Bäche zugefroren sind, ist flüssiges Wasser Mangelware.

Die dort wachsenden Birken können diese Extreme nur durch die Bildung einer großen Menge sekundärer Pflanzenstoffe überleben, die sie vor Umwelteinflüssen wie Trockenheit, Kälte und UV-Strahlen schützen. Davon profitiert auch ihr Parasit, der Chaga Pilz.

Je weiter im Norden der Chaga Pilz wächst, desto mehr Vitalstoffe enthält er – und umso besser ist seine therapeutische Wirkung!

Wieso ist das Wirkspektrum des Chaga Pilzes so einzigartig?

Der Chaga Pilz ernährt sich von der Birke, auf der er wächst. Seine Sporen setzen sich im Hartholz der Bäume fest, wachsen von dort an die Oberfläche und bilden klumpenförmige Auswüchse, die auf den ersten Blick wie Verwachsungen des Baumes aussehen.

Während seines Wachstums nimmt der Chaga die Inhaltsstoffe des Birkenwassers auf, inklusive der sekundären Pflanzenstoffe. Im Laufe von mehreren Jahren sammeln und konzentrieren sie sich im Pilzgewebe und machen den Chaga zu einer hochpotenten Vitalstoffquelle mit vielen, seltenen Mineral- und Pflanzenstoffen. Dazu gehören:

  • Polysaccharide (z. B. Beta-Glucane)
  • Triterpene (z. B. Betulin und Betulinsäure)
  • Phytosterole (z. B. Lanosterol und Inotodiol)
  • Polysaccharide
  • Flavonoide und Phenole
  • Melanin (verleiht der Chaga-Kruste die dunkle Färbung)
  • B-Vitamine
  • Germanium, Eisen, Zink, Mangan, Chrom, Vanadium und Kupfer
  • Organische Säuren (z. B. Essig- und Ameisensäure)

Wie bei allen Naturprodukten arbeiten alle Inhaltsstoffe des Chaga eng zusammen und verstärken sich gegenseitig in ihrer Wirkung. Von besonderer Bedeutung sind dabei die antioxidativen Eigenschaften der vielen sekundären Pflanzenstoffe, die auch uns Menschen zugutekommen.

Apropos antioxidativ: Der ORAC-Wert von Chaga Pilzen, der die antioxidative Kraft einer Pflanze bestimmt (bzw. in diesem Fall des Pilzes), liegt weit über allen anderen bekannten Pflanzen wie Weintrauben oder der Acai-Beere.

Darum haben Chaga Pilz Pulver und Kapseln keine positive Wirkung…

In Farmen gezüchtete Chaga Pilze können niemals dieselben Inhaltsstoffe enthalten, wie der wilde Chaga. Sie wachsen in einem viel zu milden Klima, auf dem falschen Substrat und werden viel zu früh geerntet. Um die schlechte Qualität zu verschleiern, werden die minderwertigen Chaga Pilze zu Pulver weiterverarbeitet, teilweise sogar mit Füllstoffen aus dem Substrat.

Hinzu kommt, dass Pulver eine sehr große Oberfläche haben und deshalb schnell verschimmeln. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, werden die Billigprodukte in Plastiktüten oder Aluminiumfolien eingeschweißt, was ebenfalls die Schimmelpilzbildung fördert.

Selbst wenn der Chaga aus subpolaren Regionen stammt – zum Beispiel aus Sibirien – ist Vorsicht geboten. Wenn das Pulver in Kapseln gefüllt wird, ist es völlig nutzlos. Der Stützapparat des Pilzkörpers besteht nämlich aus hartem Chitin, wie die Schale eines Hummers. Dieses Chitin können Sie nicht verdauen. Es ist nur unnötiger Ballast, der zu Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden führen kann.

Um die wertvollen Inhaltsstoffe des Chaga Pilzes aus seinem Chitin-Gerüst zu lösen, eignet sich nur die traditionelle Zubereitung als Tee – möglichst aus wild gewachsenen, unbehandelten, gut getrockneten und gut verpackten Chaga Pilz Brocken.

Womit wir zu den nächsten, wichtigen Qualitätskriterien kommen:

Weitere entscheidende Qualitätskriterien 

1. Sorgfältige Ernte

Chaga Pilz bestellen Lappland

Im Winter sind die Wälder in Lappland schwer zugänglich.

  • Die Chaga Pilze müssen mindestens 5 Jahre alt sein und an Birken wachsen, die weder zu jung noch zu alt und weder krank noch abgestorben sind. Nur dann haben sie genug Vitalstoffe aufgenommen, um einen gesundheitlichen Vorteil zu gewährleisten.
  • Außerdem müssen die Chaga Pilze mindestens einen Meter über der Oberfläche wachsen und die Birken sollten nicht direkt an einem See oder Bach stehen. Sonst ziehen sie mehr Wasser aus der Birke als Nährstoffe.
  • Um das Nachwachsen des Pilzes zu fördern wird immer nur die Hälfte des Pilzes entfernt.
  • Das Abschneiden erfolgt vorsichtig per Hand und nicht rabiat mit einer Motorsäge, um die Gesundheit der Birke nicht zu schädigen. Dadurch wird auch eine Verunreinigung des Chaga Pilzes mit Kettensägenöl vermieden.

2. Schonende Trocknung

Nach der Ernte wird der Pilz in kleine Brocken zerschnitten und mehrere Tage schonend bei getrocknet, bis der Wasseranteil höchstens 15 Prozent beträgt. Dadurch ist der Chaga vor
Schimmelpilz-Infektionen geschützt und lange haltbar.

3. Regelmäßige Laboruntersuchungen auf Schadstoffe

Eine Prüfung auf Schadstoffe sollte eigentlich bei jedem Anbieter Pflicht sein. Wir lassen unsere Chaga Pilze regelmäßig untersuchen und können Ihnen daher mit Gewissheit sagen, dass KEINE Pestizide und KEINE Radioaktivität festgestellt wurden. Andere Schadstoffe liegen nur in Konzentrationen vor, die weit unter dem Grenzwert liegen. Das liegt nicht zuletzt an der unberührten Natur, aus der unsere Pilze stammen. Wir schicken Ihnen gerne
unseren letzten Laborbericht zu, sodass Sie sich selbst ein Bild machen können.

4. Verpackung und Versand

Die getrockneten Chaga Pilz Brocken werden von uns in atmungsaktiven Papiertüten verpackt und versendet. Wenn Sie diese Tüte an einem trockenen Ort lagern (zum Beispiel im Küchenschrank) halten sie sich mindestens 2 Jahre.

Einzigartiger Beratungs-Service

Die meisten Anbieter wollen nur Eines: Möglichst viel verkaufen. Eine Beratung wird so gut wie nie angeboten und betrifft eher Fragen zur Lieferung und Bezahlung. Deshalb möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich auf unseren Beratungs-Service hinweisen!

Sie können uns jederzeit anrufen oder eine Mail schicken, wenn Sie Fragen zur Anwendung haben oder wissen möchten wie Sie mit diesem wunderbaren Naturprodukt Ihr Wohlgefühl verbessern und Ihre Lebensqualität steigern können.

Zusammenfassung: Das zeichnet unsere Chaga Pilze aus

Unsere Chaga Pilze werden im nördlichen Finnland in Lappland geerntet, einer Region die fast menschenleer und von Umweltschadstoffen unbelastet ist. Sie haben wegen des dort herrschenden extremen Klimas einen sehr hohen Vitalstoffgehalt, der eine Voraussetzung für eine gesundheitliche Verwendung ist.

Bei der Ernte achten unsere Helfer auf Nachhaltigkeit und die Qualität des Chaga, die durch sein Alter und der Gesundheit des Baumes bestimmt wird, auf dem er wächst. Durch die sanfte Trocknung und die atmungsaktive Verpackung der Chaga Pilz Brocken ist eine Schimmelbildung ausgeschlossen.

Regelmäßigen Prüfungen in einem deutschen Labor beweisen, dass unser Chaga KEINE Pestizide oder Radioaktivität enthält und andere Schadstoffe weit unterhalb der zulässigen Grenzen liegen. Deshalb können wir Ihnen auch garantieren, dass unsere Chaga Pilze besonders rein und unbelastet sind.

Im Gegensatz zu Pulver oder Kapseln ist ein Tee aus wildem Chaga Pilz gesundheitlich wesentlich effektiver. Außerdem ist er in der Regel sehr gut verträglich und verursacht keine Nebenwirkungen.